Der bronzezeitliche Einbaum aus der Eschbachbucht vor Wasserburg im Bodensee - Bayerns ältestes Wasserfahrzeug

Im Jahre 2015 meldete Christoph Schmid einen Einbaumfund im Bodensee vor Wasserburg. Christian Schaber (Wasserwacht Lindau) erstellte daraufhin erstes Film- und Fotomaterial. Im Herbst 2015 wurde das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege (BLfD) informiert, das wiederum die BGfU mit der Dokumentation des Unterwasserfundes beauftragte. Im November 2016 führten Tobias Pflederer, Robert Angermayr und Detlef Peukert die Untersuchungen durch. Finanzielle Unterstützung erhielten die BGfU-Taucher vom Referat „Ehrenamt in der Bodendenkmalpflege“ des BLfD.

Das „Schindelwrack”

vor Berg im Starnberger See ist seit Jahren ein beliebtes Ziel vieler Taucher. Erstmalig bekannt wurde es durch die Entnahme der Bugschnecke, in den 1964er Jahren, durch eine Tauchergemeinschaft aus München.